Botschafterinnen

Maja Oetker, Andreas Bee und Maria Prinzessin zur Lippe

Maja Oetker und Maria Prinzessin zur Lippe unterstützen als Botschafterinnen

Unternehmergattin Maja Oetker aus Bielefeld und Maria Prinzessin zur Lippe dokumentierten die Unterstützung der gesamten Region für die LGS 2017 bereits im Oktober 2015, als sie die ersten Dauerkarten für das Großereignis gemeinsam mit Bürgermeister Andreas Bee präsentierten.

Besonders herzlich dankte der Bürgermeister den beiden Damen, die sich persönlich für das Großereignis in Bad Lippspringe engagieren. „Überall in unserer heimischen Region spüren wir kräftige Unterstützung. Frau Maja Oetker und Maria Prinzessin zur Lippe zeigen, dass auch das nördliche Ostwestfalen und das benachbarte Lippe voll hinter unserer Gartenschau stehen. Für diesen Rückenwind sind wir sehr dankbar“.

Maja Oetker und Maria Prinzessin zur Lippe sind seither als Botschafterinnen für die Landesgartenschau 2017 aktiv und unterstützen bei diversen Terminen, Veranstaltungen und in Eigeninitiative diverse Maßnahmen für das Großereignis in Ostwestfalen-Lippe.

 
 

Maja Oetker

Maja Oetker ist Witwe des Firmen-Patriarchen Rudolf August Oetker des seit über 100 Jahren etablierten Unternehmens Dr. Oetker. Die Dr. August Oetker KG mit dem Stammsitz in der ostwestfälischen Stadt Bielefeld ist einer der größten international tätigen deutschen Familienkonzerne.

Maja Oetker ist Mutter von drei Kindern, Großmutter von fünf Enkeln, Hausfrau und ausgebildete Lehrerin sowie Kommunalpolitikerin. Sie ist vielfältig kulturell und sozial engagiert. Maja Oetker lebt seit 52 Jahren in Bielefeld.

Maja Oetker
Maja Oetker
 

Maria Prinzessin zur Lippe

Maria Prinzessin zur Lippe und Ehemann Stephan Prinz zur Lippe setzen alles daran, das Familienerbe zu erhalten. Sie sind tief mit der Stadt Detmold und dem Kreis Lippe verwurzelt und führen die jahrhundertelange Tradition ihrer Familie fort.

Bereits seit 900 Jahren existiert die Adels-Familie, nach der der Kreis Lippe benannt ist. Die Edelherren, Grafen und Fürsten zur Lippe waren von Anfang an reichsunmittelbar und gehörten nach 1871 zu den letzten verbliebenen souveränen Bundesfürsten des Deutschen Kaiserreichs.


„Im Rahmen einer Landesgartenschau werden der Wert des Kulturgutes Garten sowie die Faszination der Natur im Wandel der Jahreszeiten auf herausragende Weise präsentiert. Ich freue mich sehr, dass die Landesgartenschau im Jahr 2017 in unserer Heimatregion Bad Lippspringe stattfindet. Den Veranstaltern wünsche ich ein gutes Gelingen und viele Besucher.“ – Maria Prinzessin zur Lippe

Maria Prinzessin zur Lippe
Maria Prinzessin zur Lippe